Ein etwas anderer Reisebericht zu Afrika. We would all be free. “Tough Love” – Zweite Station: Zimbabwe

Ein etwas anderer Reisebericht zu Afrika. We would all be free. “Tough Love” – Zweite Station: Zimbabwe

ORT: HS 15.14, Resowi Zentrum
ZEIT UND DATUM: 10.12.2014, 19:00

Ein etwas anderer Reisebericht an fünf Veranstaltungsabenden. Veranstaltet von Lena Gruber und dem Verein Chiala

“Wenn ich an Afrika denke, denke ich an ´Gewaltfreien Widerstand´ und Feminismus – “People Power und Frauen-Empowerment. Ich denke an Busfahrten und Gespräche. Ich denke an die Befreiung von eigenen Vorstellungen und gesellschaftlichen Normen. Und an die Befreiung von Frauen und Männern und ganzen Gesellschaften.”

Lena Gruber, Friedens- und Konfliktforscherin mit dem Schwerpunkt Geschlechtergerechtigkeit, berichtet von ihrer Reise durch Süd- und Ostafrika; einer Reise zu Widerstandskämpferinnen und – kämpfern, Menschenrechtsaktivistinnen, Universitätslektorinnen, Überlebenden sexualisierter Gewalt und Umweltaktivistinnen; einer Reise mit Bussen Zügen, Matatus und Tuktuks. Einer Reise durch historische Freiheitsbewegungen und aktuelle Versöhnungsprozesse.

Unter dem Titel “Tough Love – How the power of love can conquer the love of power” führt uns die zweite Station der Reise nach Zimbabwe. Im Rahmen der Veranstaltung wird die Menschen- und Frauenrechtssituation in Zimbabwe geschildert. Der Film “Neria” thematisiert die Herausforderungen, Prinzipien und Methoden der Frauenrechtsorganisation “Women of Zimbabwe Arise” (WOZA ) und verdeutlicht den Zusammenhang von Geschlechtergerechtigkeit und “Gewaltfreiem Widerstand”.

Neria ist die Protagonistin des gleichnamigen feministischen Spielfilms aus Zimbabwe, die nach dem Tod ihres Mannes für ein faires Erbrecht und das Sorgerecht für ihre Kinder kämpft. Die Geschichte ist symptomatisch für die soziale Ungerechtigkeit basierend auf Hautfarbe und Geschlecht in Zimbabwe. Die Frauenrechtsorganisation “Women of Zimbabwe Arise” (WOZA) kämpft mit Methoden des “Gewaltfreien Widerstands” für soziale Gerechtigkeit und die Einhaltung der Menschenrechte – und zwar mittels “Tough Love”, einer disziplinierenden Liebe.

Kurzreferat in deutscher Sprache, Spielfilm “Neria” in englischer Sprache, Diskussion

Info zur Veranstaltungsreihe “We would all be free”
Der etwas andere Reisebericht bietet fünf abwechslungsreiche Abende bei FREIEM EINTRITT mit Impulsreferaten, Spiel- und Dokumentarfilmen sowie Diskussionen zum Konzept “Gewaltfreier Widerstand”, Frieden und Geschlechtergerechtigkeit. Durch kurze Trainingselemente werden den TeilnehmerInnen wesentliche Prinzipien des “Gewaltfreien Widerstands” nähergebracht. Praktische Übungen regen zur Reflexion von eigenen Geschlechtervorstellungen und gesellschaftlichen Normen an. Persönliche Fotos und Erzählungen erinnern an einen Reisebericht im bekannten Sinn.

10. Dezember 2014 0 comments Read More
Ein etwas anderer Reisebericht zu Afrika: We would all be free. Erste Station: Südafrika

Ein etwas anderer Reisebericht zu Afrika: We would all be free. Erste Station: Südafrika

We would all be free. “Where Dreamers become Doers” – “Where Dreamers become Doers”. Erste Station: Südafrika

ORT: HS 15.05, Resowi Zentrum
ZEIT UND DATUM: 26.11.2014, 19:00

Ein etwas anderer Reisebericht an fünf Veranstaltungsabenden. Veranstaltet von Lena Gruber und dem Verein Chiala

“Wenn ich an Afrika denke, denke ich an ´Gewaltfreien Widerstand´ und Feminismus – “People Power und Frauen-Empowerment. Ich denke an Busfahrten und Gespräche. Ich denke an die Befreiung von eigenen Vorstellungen und gesellschaftlichen Normen. Und an die Befreiung von Frauen und Männern und ganzen Gesellschaften.”

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lena Gruber, Friedens- und Konfliktforscherin mit dem Schwerpunkt Geschlechtergerechtigkeit, berichtet von ihrer Reise durch Süd- und Ostafrika; einer Reise zu Widerstandskämpferinnen und – kämpfern, Menschenrechtsaktivistinnen, Universitätslektorinnen, Überlebenden sexualisierter Gewalt und Umweltaktivistinnen; einer Reise mit Bussen Zügen, Matatus und Tuktuks. Einer Reise durch historische Freiheitsbewegungen und aktuelle Versöhnungsprozesse. 

Unter dem Titel “Where Dreamers become Doers” führt uns die erste Station der Reise nach SÜDAFRIKA. 20 Jahre nach dem Ende der Apartheit gehen wir der Frage nach, was von Nelson Mandelas Erbe geblieben ist.

Die Anti-Apartheitsbewegung ist neben der Unabhängigkeitsbewegung in Indien und der BürgerInnenrechtsbewegung in den USA eines der bekanntesten Beispiele für “Gewaltfreien Widerstand” oder “People Power”. Es sind Bewegungen, die von der Zivilbevölkerung ausgehen und mit dem Prinzip der Gewaltfreiheit soziale und politische Umbrüche erzielen.

Diese erste Veranstaltung bietet eine Einführung und Reflexion über Prinzipien, Möglichkeiten und Nachhaltigkeit von “People Power” und der Notwendigkeit einer Gender-Perspektive.

Vortrag in deutscher Sprache, “A Force More Powerful” – Kurzdokumentarfilm zur Anti-Apartheitsbewegung in englischer Sprache, Diskussion, Fotos

Info zur Veranstaltungsreihe “We would all be free”
Der etwas andere Reisebericht bietet fünf abwechslungsreiche Abende bei FREIEM EINTRITT mit Impulsreferaten, Spiel- und Dokumentarfilmen sowie Diskussionen zum Konzept “Gewaltfreier Widerstand”, Frieden und Geschlechtergerechtigkeit. Durch kurze Trainingselemente werden den TeilnehmerInnen wesentliche Prinzipien des “Gewaltfreien Widerstands” nähergebracht. Praktische Übungen regen zur Reflexion von eigenen Geschlechtervorstellungen und gesellschaftlichen Normen an. Persönliche Fotos und Erzählungen erinnern an einen Reisebericht im bekannten Sinn.

 

 

                         

 

 

12. November 2014 0 comments Read More
12. CHIALA AFRIKA FESTIVAL

12. CHIALA AFRIKA FESTIVAL

SAVE THE DATE!

Das 12. CHIALA Afrika Festival findet vom 19. – 21. Juni 2015 im Grazer Augartenpark statt!

Auch diesesmal erwartet euch:

  • Live-Musik vom Feinsten
  • Zahlreiche Workshops für Kinder und Erwachsene
  • Kulinarisches Afrika
  • Kinderprogramm mit Hupfburg
  • Film und Literatur
  • Kick im Park
  • Speakers` Corner
  • Bazar u.v.m.

Nähere Informationen folgen in Kürze…..

21. Oktober 2014 0 comments Read More
FILMABEND: “LA PIROGUE”

FILMABEND: “LA PIROGUE”

Donnerstag 20.11.2014, 19:00 UHR

FREIWILLIGE SPENDE! JEDER IST WILLKOMMEN!

Aufgrund der Aussichtslosigkeit in seinem Heimatdorf beschließt der junge Baye Laye, Kapitän einer Piroge und Fischercrew, die gefährliche Überfahrt nach Spanien anzutreten. Trotz der widrigen, ja lebensbedrohlichen Umstände entschließt er sich, die Mannschaft als Kapitän auf eigene Faust über den Seeweg vom Senegal über die Kanarischen Inseln nach Spanien zu führen. Unter den Männern, die aus verschiedenen Ländern stammen, sprechen viele nicht dieselbe Sprache, niemand hat wirklich Erfahrung mit der Seefahrt. Was sie eint ist die Hoffnung auf das große Glück in Europa – und die Furcht vor dem Bevorstehenden. Der Regisseur Moussa Touré zeigt mit dem Beispiel der Bootsfahrt von Baye Laye die furchtbare aber wahre Geschichte vieler MigrantInnen auf, die den Seeweg von Afrika nach Spanien auf sich nehmen, den jedoch viele von ihnen nicht schaffen. Neben dem beschwerlichen Weg nach Europa finden aber auch Themen wie die Beziehungen zwischen den Auswanderern, sowie ihre Verbindungen zu den Zurückgebliebenen Platz.

Für Snacks und Getränke ist gesorgt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WIR FREUEN UNS AUF EUER KOMMEN!

                                       

20. Oktober 2014 0 comments Read More
STADTRUNDGANG – AFRIKA IN GRIES

STADTRUNDGANG – AFRIKA IN GRIES

Donnerstag, 30.10.2014, 14:30 Uhr

Das CHIALA-Projekt „AfriGraz“ setzt sich zum Ziel einen Stadtplan von Graz, der die Lebens- und Aktionsräume der african community zeigt, zu erstellen. Dazu wurden Workshops des „Kollektiven Kartierens“ mit VertreterInnen der afrikanischen Diaspora in Graz abgehalten. Mithilfe der in den Workshops erzielten Ergebnisse wurde ein Rundgang im Stadtbezirk Gries herausgearbeitet, in dem die Lebens- und Aktionsräume der afrikanisch-stämmigen GrazerInnen gut repräsentiert werden. Verschiedene Stationen wie Afroshops, Vereine, Community-Treffpunkte, etc. werden entlang dieses Rundganges besucht und CHIALA-Geschäftsführer Emmanuel Kamdem wird seine Kenntnis über die Lebensräume und Lebensweise der afrikanische Diaspora in Graz mit allen Anwesenden teilen. Teilnahme kostenlos, Treffpunkt: Verein CHIALA, Griesplatz 13, 8020 Graz.

 

WIR FREUEN UNS AUF EUER KOMMEN!

 

                     

20. Oktober 2014 0 comments Read More
Kongo – Endzeit oder Wende Ein Gespräch über die Kriegsgründe und die Traumata des Krieges

Kongo – Endzeit oder Wende Ein Gespräch über die Kriegsgründe und die Traumata des Krieges

09.10.2014, 17:30 Uhr

Die Ausstellung Richard Mosse. The Enclave ist bis 17:30 Uhr bei freiem Eintritt zugänglich!
Café Luise im Kunsthaus Graz, Lendkai 1, 8020 Graz
Information: +43-316/8017-9200  

 

Im Kontext der Ausstellung Richard Mosse. The Enclave  

In Kooperation mit Chiala Graz

Seit 1998 tobt im Osten der Demokratischen Republik Kongo ein Bürgerkrieg, in dem bis heute mehr als 5,4 Millionen Menschen ums Leben gekommen sind. Trotz seines Rohstoffreichtums zählt der Staat – bedingt durch jahrzehntelange Ausbeutung, jahrelange Kriege und ständige Bevölkerungszunahme – heute zu den ärmsten Ländern der Welt. Die Geschichte des Landes steht in Zusammenhang mit einer globalen Entwicklung. Die Gründe und Einflüsse der Kriege reichen direkt nach Europa und stehen in Beziehung mit unseren eigenen Wirtschaftssystemen. Der irische Filmemacher und Fotograf Richard Mosse war gemeinsam mit dem Kameramann Trevor Tweeten von 2012 bis 2013 in diesem Gebiet unterwegs. Dabei entstand die filmische Installation The Enclave, die beängstigende Eindrücke des Albtraums Krieg auf einem 16-mm-Infrarotfilm festhält:

3. Oktober 2014 0 comments Read More

AUSTRIAN WORLD MUSIC AWARDS 2014

Musikerinnen und Musiker aus dem Bereich Weltmusik können sich noch bis 30. September 2014 für diesen Wettbewerb anmelden!

Die Austrian World Music Awards werden 2014 nach dreijähriger Pause wieder verliehen, um Weltmusik „made in Austria“ ins verdiente Rampenlicht zu rücken. Die Endausscheidung wird im Dezember im Wiener Porgy & Bess stattfinden. Die Liste der GewinnerInnen der Vorgängerjahre – von den Strottern, Catch-Pop String-Strong, Mamadou Diabate, Matthias Loibner& Natasa Mirkovic bis zu Federspiel u.a. liest sich wie das „whoiswho“ der österreichischen Weltmusikszene und macht deutlich, dass die Auswahl der PreisträgerInnen das künstlerische Schaffen in diesem Musikbereich sehr gut repräsentiert. Der musikalische Wettbewerb bietet vor allem jungen MusikerInnen eine Chance und eine großartige Plattform, ihr Können vor einer ausgewählten Fachjury und einem interessierten Publikum zu beweisen.

Die Austrian World Music Awards werden dieses Jahr erstmals von der IG World Music Austria, der Interessensgemeinschaft für Weltmusik in Österreich, ausgerichtet. Die unabhängige Organisation und Plattform wurde 2007 ins Leben gerufen, um die AkteurInnen der österreichischen Weltmusikszene zu vernetzen und so ihre Sichtbarkeit und Präsenz zu stärken. Mit der weiteren Professionalisierung der Austrian World Music Awards möchte die IG World Music Austria nicht nur am heimischen Musikmarkt, sondern auch international für mehr Aufmerksamkeit sorgen.

BEWERBUNGEN bis 30. 9. 2014 unter:
www.worldmusicawards.at

Unter hunderten Bewerbungen wählt die Jury sechs Bands bzw. MusikerInnen für die Endausscheidung am Sa., 13. 12. 2014 (19.30 Uhr) im Wiener Porgy&Bess aus. Im Rahmen der Live-Konzerte werden drei der Bands mit dem Austrian World Music Award, dem Newcomerpreis und dem Publikumspreis ausgezeichnet. Bewerbungen sind bis 30. September online unter www.worldmusicawards.at möglich.

Zu gewinnen gibt es folgende Preise:

*Austrian World Music Award 2014 (Erster Preis)
Dieser Preis ist mit € 2.500,- dotiert

*Austrian World Music Advancement Award 2014 (Newcomer Preis 2014)
Dieser Preis ist mit € 1.500,- dotiert.

*Austrian World Music Audience Award 2014 (Publikumspreis 2014)
Dieser Preis ist mit € 1.000,- dotiert.

Für Rückfragen:

IG World Music Austria
Aegidigasse 12/6
1060 Wien, Austria
info@worldmusicaustria.info
www.worldmusicaustria.info

21. August 2014 0 comments Read More
AFRIKA im Taschenformat

 

AFRIKA im Taschenformat

Zum diesjährigen Afrika Festival [hier geht's zum Programm] haben wir uns für euch etwas ganz Besonderes einfallen lassen! Hochwertige Umhängetaschen made by heidenspass im bewährt kreativen Collage-Design zum Thema Afrika warten auf euch. Alle Taschen sind Einzelanfertigungen und in begrenzter Stückzahl vorhanden.

Ob als bleibende Erinnerung ans Afrika Festival 2014, als Unterstützung der Projekte von Chiala oder einfach nur, weil die Taschen super aussehen – eine Afrika-Tasche macht auf jeden Fall Sinn und Spass!

Der Erlös aus dem Verkauf der Afrika-Taschen kommt Projekten des Vereins Chiala zugute! Auf unserer Homepage kannst du dich über die Aktivitäten des Vereins informieren.

 

27. Mai 2014 0 comments Read More
Veranstaltung Emanuel Mbolela

VERANSTALTUNGSTIPP

Mein Weg vom Kongo nach Europa – Zwischen Widerstand, Flucht und Exil

Ein eindrucksvolles Zeugnis von politischer Gewalt und der fatalen Konsequenzen der EU-Migrationspolitik, aber auch von Widerstand und der Würde der Menschen. Buchpräsentation und Diskussion mit dem Autor Emmanuel MBOLELA – übersetzt von Dieter Alexander Behr
 
Grüne Akademie und Grüne Bildungswerkstatt Minderheiten in Kooperation mit ISOP, Attac Graz und Omega

Mehr zur Veranstaltung findest du auf der Seite der Grünen Akademie

Hier geht's zur Veranstaltung auf facebook

 

8. Juni 2014 0 comments
Programm des 11. CHIALA Afrika – Festival

 

 

Das Programm zum 11. CHIALA Afrika Festival jetzt ONLINE zum Download hier!

 

25. April 2014 Comments are Disabled
Ausschreibung

Zur Unterstützung der Aktivitäten des Vereins suchen wir ehrenamtliche MitarbeiterInnen bzw. PraktikantInnen!

 

31. Januar 2014 0 comments Read More
11. Chiala Afrika Festival 2014

 

11. Chiala Afrika Festival 2014

20. – 22. Juni I Augartenpark Graz

 

Für Informationen und Bewerbungen (Sponsoring, Musik, Workshops, Bazar) stehen wir Ihnen unter office[@]chiala.at zur Verfügung!

31. Januar 2014 0 comments
5. Afrikanisches Bundestreffen 2013

 

5. Afrikanisches Bundestreffen 2013

Eine Dialogveranstaltung zum Thema:

Menschen afrikanischer Abstammung  als AkteurInnen der Entwicklungszusammenarbeit.

14./15. Dezember 2013

SA: 10:00 – 17:00 Uhr

SO: 10:00 – 14:00 Uhr

Veranstaltungsort: Kunsthaus Graz http://www.museum-joanneum.at/en/kunsthaus

Eine Veranstaltung von Chiala – Kultur.Diversität.Entwicklung und der AVP – Afrika Vernetzungsplattform in Kooperation mit dem Kunsthaus Graz sowie dem Integrationsreferat der Stadt Graz.

 

Die Veranstaltung richtet sich an:

  • Menschen afrikanischer Abstammung
  • Menschen aus dem Bereich der Entwicklungszusammenarbeit
  • NRO im Bereich Entwicklungszusammenarbeit
  • Menschen mit Neugierde und Interesse an Entwicklungszusammenarbeit mit Afrika

 

Die 5. Ausgabe des Afrikanischen Bundestreffens lädt Menschen aus dem Bereich der Entwicklungszusammenarbeit zu einem 2 tägigen Dialogtreffen in das Kunsthaus Graz. Gemeinsam werden gegenwärtige Rahmenbedingungen österreichischer Entwicklungspolitik kritisch beleuchtet und Wege für eine nachhaltige Zusammenarbeit von Staat und Zivilgesellschaft für Afrika aufgezeigt. Welchen Mehrwert hat eine Stärkung der Beteiligung von Ideen, Initiativen und Projekten der afrikanischen Diaspora in Österreich für die Entwicklungszusammenarbeit? Welche Rahmenbedingungen fördern die Partizipation von NRO an der österreichischen Entwicklungspolitik?

 

PROGRAMM & TIMETABLE AKTUELL (PDF)

Gefördert durch

12. November 2013 Comments are Disabled Read More
Politischer Islam in Westafrika

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Veranstaltungsbeschreibung: Politischer Islam in Westafrika pdf

 

Um Anmeldung wird gebeten unter: elisabeth.strasser@chiala.at oder 0316 72 46 83 19 (Mo – Do, 09:00 – 14:00 Uhr)

 

lesen Sie mehr …

17. September 2013 Comments are Disabled Read More
24h Afrika in Graz

 

DAS AFRIKANISCHE GRAZ

AYIKOO! GRIAß EICH! KARIBU!

 20./21. September in Graz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

“24 STUNDEN AFRIKA” ist eine Initiative der AVP – AFRIKA VERNETZUNGSPLATTFORM. Communities aus Salzburg, Oberösterreich, der Steiermark und Wien laden zu einem Tag der offenen Tür für Afrika ein.

Ziel ist es, der Öffentlichkeit ein positives Bild von Afrika zu vermitteln und AkteurInnen der afrikanischen bzw. afro-österreichischen Communities miteinander zu vernetzen.

Von 20. – 21. September 2013 präsentiert der Verein G.U.A.C – Ghana Union of Arts & Culture 24 Stunden lang Einblicke in “Das afrikanische Graz”.

Die Afrikanischen Communities in Graz freuen sich auf einen spannenden Austausch!

Zum Programm (pdf I 2,50 MB)

 

27. August 2013 Comments are Disabled
Offener Brief an die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Graz

 

 

 

 

Ein offener Brief an die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Graz

 

 

Graz, am 25. Juli 2013

Sehr geehrte Damen und Herren!

Liebe Freundinnen und Freunde!

 

Wir wenden uns mit diesem Brief an die Öffentlichkeit, weil wir um den Fortbestand des Afrika Festivals besorgt sind. Neben der politischen Unterstützung, die der Veranstaltung ohne Zweifel zuteilwird,  beobachten wir seit einigen Jahren auch mit Sorge und einigem Unmut, wie von politischer Seite Anstrengungen gegen das Afrika Festival unternommen werden. Angesichts der derzeit in Graz geführten Diskussion, in der es um mehr zivilgesellschaftliche Mitbestimmung und einen verantwortungsvollen Umgang mit öffentlichem Eigentum geht, möchten wir diese Diskussion um unsere Perspektive bereichern und der derzeitigen „Verbots- und Gebotspolitik“ der Stadtverwaltung entgegentreten.

25. Juli 2013 0 comments Read More
Fundsachen vom Afrikafest 2013

Fundsachen vom Afrikafest 2013

Wir haben beim Afrikafest 2013 eine braune Brille und einen Autoschlüssel gefunden. Sollten diese Gegenstände jemandem abgehen, bitte unter der Telefonnummer links melden.

1. Juli 2013 0 comments Read More
Lesung mit Alain Mabanckou kurzfristig ABGESAGT!

 

Fotos vom 10. Chiala Afrika Festival 2013

Hier geht’s zu den Fotos

Hier geht’s zu den Fotos auf Facebook

 

6. Juni 2013 Comments are Disabled Read More
10. CHIALA Afrika Festival 2013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PROGRAMM

PROGRAMMHEFT ZUM DOWNLOAD HIER (4MB)

Alain Mabanckou / Kongo, FR
liest aus “Zerbrochenes Glas”
20. Juni I 20:00 Uhr I Literaturhaus Graz

Mehr Infos hier zum download

 

Open-Air Afrika Festival / Augartenpark

21. – 23. Juni I Augartenpark Graz

/ 3 Tage Live-Musik, Tanz & Schow/

/ Open-Air-Stage /

/ 18 Live-Acts /

/ Kulinarisches Afrika /

/ Afrikanischer Marktplatz /

/ Workshopgrogramm für alle Altersstufen /

/ Kinderprogramm /

 

BÜHNEN-PROGRAMM OPEN-AIR AUGARTENPARK

Überblick zum Download finden Sie hier

WORKSHOPPROGRAMM FÜR ALLE ALTERSSTUFEN

Überblick zum Download finden Sie hier

 

10 Jahre Afrika Festival in Graz!

Auch zum 10-jährigen Jubiläum bietet das Chiala Afrika Festival die Gelegenheit, afrikanische Kunst & Kultur mitten in Graz zu erleben. Im Mittelpunkt steht, gemeinsam zu feiern und ein Zeichen für eine vielfältige Gesellschaft zu setzen.

Den Auftakt des Chiala Afrika Festivals liefert der in Paris lebende und im Kongo geborene Autor Alain Mabanckou, der am Donnerstag Auszüge aus seinem neuen Roman „Zerbrochenes Glas“ lesen wird. Schauplatz ist eine Bar in Brazzaville. Mit seinem untrüglichen Sinn für die tragikomischen Seiten des Lebens schafft Alain Mabanckou ein fulminantes, höchst erstaunliches und bewegendes Panorama von Afrika.

Von Freitag bis Sonntag verwandelt sich der Augartenpark bereits zum 10. Mal in eine Miniaturausgabe Afrikas. 16 nationale und internationale Bands präsentieren auf der Open-Air-Bühne 3 Tage lang Weltmusik vom Feinsten.

Die musikalische Reise beginnt auf den Kap Verdischen Inseln.  Ary Morais  wird mit tanzbaren bra­silianischen Samba-Rhythmen in Verbindung mit der melancholisch-sehnsuchtsvollen Musiktradition des lusophonen Afrikas tropisches Ambiente auf die Bühne zaubern. Am Samstag geht die Reise weiter nach Nigeria. Die junge Sängerinnen Layori, die mittlerweile auf der ganzen Welt zu Hause ist, präsentiert am Samstag Afro-Jazz, mit einem Hauch Soul und Pop. Am Sonntag bestreitet den Abschluss der Jubiläumsausgabe der aus Guinea stammende Sänger und Kora-Spieler Djeli Moussa Condé.

Beim Chiala Afrika Festival ist für jeden etwas dabei:  Kreativ-,  Tanz- und Trommelworkshops  bieten für große und kleine BesucherInnen die Gelegenheit, interessante Kreativtechniken kennen zu lernen. Kulinarisch sorgen Bambo Rauter (Senegal) und Aline Monte (Kamerun) mit Spezialitäten der Westafrikanischen Küche für das leibliche Wohl. Ein afrikanischer Marktplatz mit Kunsthandwerk, Textilien, Schmuck u.v.m. lädt zum Stöbern ein. Unter dem Motto „Beim Spielen sind wir alle gleich!“ wartet auf die Kleinen ein großer Spielebereich, der mit einer riesigen Hüpfburg keine Wünsche offen lässt. Am Samstag ist „Tag der Jugend“. Mit Newcomern der Grazer Hip-Hop Szene und dem Turnier, um die Grazer Parkweltmeisterschaft „Kick im Park“.

6. März 2013 Comments are Disabled
NEU Unsere Öffnungszeiten

NEU Unsere Öffnungszeiten


ÖFFNUNGSZEITEN der Sozialberatung

ab 17. September 2012

MO – DO

zwischen 09:00 und 14:00 Uhr

 

Terminvereinbarungen unter 0316/72 46 83-19 oder office@chiala.at

 

1. August 2012 1 comment Read More
CHIALA Afrika Festival 2012 – die Bilder auf Facebook

CHIALA Afrika Festival 2012 – die Bilder auf Facebook

 

 

 

Hier geht’s zu CHIALA auf Facebook und zu den Bildern des diesjährigen CHIALA Afrika Festivals:

(dazu auf das Bild klicken)

25. Juli 2012 0 comments
PROGRAMM CHIALA AFRIKA FESTIVAL 2012

PROGRAMM CHIALA AFRIKA FESTIVAL 2012

 

 

Das Programm zum Download:

PROGRAMMHEFT CHIALA Afrika Festival 2012

FLYER CHIALA Afrika Festival 2012

 


 

2. Juni 2012 Comments are Disabled Read More
buy email liststemplate wordpress