2020- 21. bis 23. August!

▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼▼
Afrika kommt schon zum 17. Mal zu euch nach Graz !
▲▲▲▲▲▲▲▲▲▲▲▲▲▲▲▲▲▲▲▲▲▲▲▲

Und das muss gefeiert werden! ☻

Heuer haben wir wieder coole Acts, leckeres Essen und spannende Workshops für euch geplant!

Also kommt vorbei um mit uns zu tanzen, essen und chillen! ♥

▬▬▬▬▬▬▬▬▬ FACTS ▬▬▬▬▬▬▬▬▬
► Open-Air
► Afrikanisches Essen
► Live-Acts von internationalen Künstler_innen
► Workshops
► Kinderprogramm
► Bunter Bazar

▬▬▬▬▬▬▬▬ LOCATION▬▬▬▬▬▬▬▬

Graz, Oeverseepark

▬▬▬▬▬▬▬▬ LINE-UP▬▬▬▬▬▬▬▬

DJ Raifu und Noah Trembley  sorgen für Stimmung vor und zwischen den Acts                    

Anthony B.:

Anthony B. ist einer der erfolgreichsten Reggae-Künstler Jamaikas und hat bereits weltweit Berühmtheit erlangt. Bekannt ist er für seine energiegeladenen und legendären Live-Shows auf allen Kontinenten. In seinen Songs, die sich durch eine große thematische Vielfalt auszeichnen, besinnt er sich zurück auf seine Wurzeln und lässt in seiner Musik – entgegen aller Trends – den Roots Reggae wieder aufleben.

Nicht nur seine internationalen Klassiker wie ‘Police’, ‘Fire pon Rome’, ‘My yes & my no’ werden in seinen Live- Shows rund um den Globus gespielt, sondern auch seine neuesten Songs ‘King in my Castle’, ‘Naah buy no friend’ und ‘First time I fall’ des neuen Albums ‘King in my Castle’.

2019 feierte Anthony B. seine erste Buchveröffentlichung “The Secret To A Man’s Heart” in Berlin als Autor.

Wir freuen uns sehr, Anthony B. auf unserem Afrika Festival willkommen zu heißen!

Prince Zeka:

Prince Zeka zählt zu den beliebtesten Musikern afrikanischer Herkunft in Österreich. Er wurde in Bukavu in der Demokratischen Republik Kongo geboren, stammt aus einer Diplomatenfamilie und ist Nachfahre eines Kamituga-Königs.
Prince Zeka nennt seine Musik „Le Makoul“ – diese lässt sich charakterisieren als eine von ihm entwickelte Stilrichtung, welche Soul, Funk, Afrobeat, Jazz, Reggae und la Rumba Congolaise zu einer groovigen Mischung vereint. Mit seiner warmen Stimme, die zungenbrecherischen Rap ebenso souverän meistert wie gefühlvollen Soul, verleiht er seiner Musik einen unverwechselbaren Klang.

Er singt und rappt in Englisch, Französisch, Suaheli, Lingala und Deutsch.
In seinen Songs thematisiert er Alltagserfahrungen und Liebe ebenso wie das aktuelle politische und soziale Geschehen.

I Jahson & Kaya Roots Band

Die aus Wien stammende Band hat es sich zur Aufgabe gemacht, das abwechslungsreiche Spektrum der Reggae-Musik auf die Bühne zu bringen. Die Musiker kombinieren Elemente aus Reggae, Ragga, Roots und Dub-Musik beispielsweise mit asiatischen oder afrikanischen Elementen und verwandeln sie zu einem einzigartigen Riddim-Stil – dem Markenzeichen der Band.

Die Kaya Roots Band wurde 2019 von erfahrenen Reggae-Künstlern gegründet und spielte bereits zusammen mit Reggae-Größen wie Anthony B., Lee “Scratch” Perry, Israel Vibration & Roots Radics, Marcia Griffith oder Morgan Heritage.

MoZuluArt

Die Musiker um MoZuluArt stehen für die Verschmelzung traditioneller Zulu-Klänge mit klassischer Musik. Das Ensemble wurde in den letzten Jahren zu einem Aushängeschild in Sachen Weltmusik. Sie veröffentlichten mehrere Alben auf Universal Music, standen u.a. mit Mino Cinelu, Erika Pluhar, Wolfgang Puschnig und den Wiener Symphonikern auf der Bühne und spielten mittlerweile in 15 Ländern, z.B. in den USA, im Senegal und in Südafrika. Ihre Mischung aus europäischer Klassik und afrikanischem A cappella-Gesang („Zulu Music Meets Mozart”) überzeugt im Konzertsaal gleichermaßen wie auf Afrika Festivals.

Ismael Barrios Sexteto Caribe

Ismael Barrios wuchs mit dem Cuatro, der kleinen viersaitigen venezolanischen Gitarre und Perkussioninstrumenten der afro-kubanischen Musik seiner Heimat Venezuela auf. Bereits im Jahr 1982 kam er nach Österreich, wo er zunächst klassische Gitarre studierte, doch sich zunehmend seine Leidenschaft, der Perkussion, widmete.

Er spielte und spielt mit Musikern wie Alegre Corrêa und Ripoff Raskolnikov, mit Gruppen wie Papermoon, OPUS und STS und ist auf über 100 CDs verewigt. Auf Tour war er mit Martin Grubinger, der Camerata Salzburg und anderen renommierten Orchestern. In den letzten Jahren hat sich Ismael Barrios als Leader seiner Band „Salsa Explosion“ einen Namen gemacht.

Der Funkomat

Workshops:

Yoga-Workshop “Why Yoga is not a Religion”

Für alle Yogabegeisterten sowie alle, die es noch werden wollen, bietet Hannes vom Studio imagin-abel eine gratis Yoga Session. Matten braucht ihr keine mitzunehmen

Uhrzeit: Samstag, 22.08.2020, 14:30

Trommelworkshops:

Von einem professionellen Trommler angeleitet können Groß und Klein bei unseren Trommelworkshops in die heißen Rhythmen der afrikanischen Musik eintauchen!

Genauere Workshop-Zeiten folgen!