Am 10.12.2017, dem Tag der Menschenrechte, ladet das Forum Stadtpark in Kooperation mit dem Institut Kunst im öffentlichen Raum Steiermark zu einer Versammlung zum Sonnenaufgang ein. Aufgrund der gegenwärtigen Situation, in der sich Menschen ausgrenzend immer mehr auf nationale Identität beziehen, zielt diese Veranstaltung darauf ab Menschen zusammenzuführen und ein lebendiges Miteinander zu bewirken.

Am Platz der Menschenrechte im Grazer Stadtpark werden sich Menschen versammeln und gemeinsam einen Körper bilden, welcher sich vom Brunnen über die Wiese durch das Forum Stadtpark ziehen wird. Das sich daraus ergebende Netzwerk zeigt Entschlossenheit und Standhaftigkeit für Menschlichkeit. Des Weiteren symbolisiert dieses Netzwerk eine Vielheit, die ein Statement und ein Feld der Empathie erzeugt. Im Anschluss an die Versammlung sind alle zum Frühstück eingeladen.

Teilnehmende Künstler*innen:

Nayari Castillo, Franziska Hederer, Robin Klengel, Margarethe Maierhofer-Lischka, Heidrun Primas, Helene Thümmel, Clara Wildberger und Nikolaos Zachariadis.

10. Dezember 2017, Treffpunkt 7:00, Sonnenaufgang 7:33
Platz der Menschenrechte, Stadtparkbrunnen, Graz https://www.facebook.com/FELDSTELLEN

 

 

 

____________________________________CROSSROADS

_____________________________Festival für Dokumentarfilm und Diskurs

______________________________________22.11.-3.12. 2017

___________________________________FORUM STADTPARK, Graz



Vor dem Hintergrund der sich verschärfenden sozial-ökologischen Krise und
eines massiven Rechtsrucks in vielen europäischen Staaten lädt das Forum
Stadtpark mit der sechsten Ausgabe des Crossroads Festivals zur
Auseinandersetzung mit entscheidenden Entwicklungen der Gegenwart ein.
Neben aktuellen Krisenfolgen und Manifestationen der autoritären Wende
macht die Auswahl spannender Dokumentarfilme vor allem auch Menschen,
Initiativen und Bewegungen sichtbar, die sich für den Erhalt unserer
Lebensgrundlagen und demokratischen Errungenschaften einsetzen und den
Aufbau gesellschaftlicher Alternativen vorantreiben. Mit beeindruckenden
Bildern werden inspirierende Geschichten erzählt, die 
Handlungsmöglichkeiten aufzeigen und zum Aktivwerden ermutigen.

Filmgespräche im Anschluss an die Screenings ermöglichen es, persönlich
mit Filmemacher*innen und Protagonist*innen ins Gespräch zu kommen 
und die in den Filmen behandelten Themen zu diskutieren. Zusätzliche
Diskursformate mit kritischen Denker*innen und Aktivist*innen
vervollständigen das Programm und laden zur Partizipation ein. Diese kann
im Rahmen verschiedener Workshops und Vernetzungstreffen weiter vertieft
werden. Interessierte können Gleichgesinnte kennenlernen und den nächsten
Schritt zum gemeinsamen Handeln machen.

Das Festivalprogramm umfasst 28 spannende Filme, darunter aktuelle
Sundance-Preisträger und andere vielfach prämierte Werke. Mit mehr als 30
Vortragenden und Diskussionsteilnehmer*innen ist das diesjährige
Diskursprogramm das umfangreichste unserer bisherigen Festivalgeschichte.
Angesichts der aktuellen Entwicklungen gibt es mehr denn je zu besprechen
und wir laden euch alle herzlich zum Mitdiskutieren ein!

Die diesjährigen Themenschwerpunkte:
- Autoritäre Wende & Gegenstrategien (22.11.)
- Creative Activism / Political Art (23.11.)
- Graz, Stadt für Alle! (24.-26.11.)
- Feminism in Action (27.11.)
- Mensch-Tier-Beziehungen (28.11.)
- Gutes Essen für Alle! (29.11.)
- Climate Justice Now! (30.11.)
- Earth Protectors (1.12.)
- Refugees Welcome! (2.12.)
- Inspiring Movements / Inspiring People (3.12.)

Eintritt frei! Freiwillige Unkostenbeiträge sehr willkommen!

Die Programmübersicht:
https://crossroads-festival.org/de/programm/uebersicht2017

Die Filmauswahl:
https://crossroads-festival.org/de/programm/filme2017

Alle weiteren Infos und Updates:
http://crossroads-festival.org




Schon lange gab es den Plan als Chiala nicht nur in Österreich aktiv zu sein, sondern auch in Afrika einen wertvollen Beitrag zu leisten. In diesem Jahr wurde eine Schwesterorganisation in Douala, Kamerun gegründet, die ab sofort im Bereich Arbeitssuche tätig sein wird.

Und dafür brauchen wir DEINE Unterstützung! Solche Projekte, gerade in der Anfangsphase, finanzieren sich nicht alleine. Gerade deshalb weil wir Teilnehmerbeiträge so gering wie möglich halten möchten, um einen niederschwelligen Zugang für arbeitssuchende  KamerunerInnen zu garantieren, sind wir auf einen finanziellen Beitrag unser Freunde, Fans und UnterstützerInnen, also der Crowd, angewiesen.

Chiala

Hier findet ihr unsere Crowdfunding-Kampagne, wo ihr auch Details zum Projektvorhaben und zur Finanzierung findet. Wir freuen uns über jede kleine und große Spende, denn jeder Euro hilft uns, dieses Projekt errfolgreich umzusetzen.

Unser Flyer findet ihr hier

Der Verein Chiala organisiert Mitte Oktober eine Studienreise nach Kamerun!

Warum nach Kamerun? Dieses schöne afrikanische Land zeigt die gesamte Topographie Afrikas! Diese Reise ist die Möglichkeit, einen eigenartigen Schmelztiegel von Kulturen und Völkern zu entdecken, sei es in Limbe, eine vulkanische Region mit schwarzen Strände, im Grasland mit seinen sanften grünen Bergen und sämtliche Königreiche, oder im äquatoriale Regenwald. Kamdem Mou Poh à Hom, der Geschäftsführer vom Verein Chiala, wird als gebürtiger Kameruner dafür sorgen, dass Sie ein authentisches Kamerun entdecken, abseits des klassischen Tourismus.

Wenn Sie Interesse haben, sind Sie herzlich eingeladen bei unserem Info Abend:
am Donnerstag den 03.08 um 18.30 bei Chiala.

Wir würden uns freuen!

Bei weitere Fragen sind wir auch natürlich telefonisch oder per E-Mail erreichbar.
office@chiala.at
0316 72 46 83